Tipps und Ideen für einen tollen Kindergeburtstag

Gut geplant gelingt das Geburtstagsfest

Verteilen Sie rechtzeitig die Einladungen und bitten Sie zu einem festgesetzten Termin um Antwort. Wenn Sie wissen, dass die Feier in der vorgesehenen Größenordnung stattfinden kann, können Sie entspannter planen. Sollten sich alle Gäste aus Kindergarten oder Schule kennen und nur ein einziges Kind „fremd“ sein, ist es ratsam einen weiteren „Einzelgast“ einzuladen, der sich bestimmt schnell findet. So fallen das Kennenlernen und das Agieren in der Gruppe leichter.

Geben Sie nicht unbedingt ein festes Ende der Feier vor, an dem die Kinder abgeholt werden müssen. Schreiben Sie besser „etwa gegen…“ und bringen Sie die Gäste möglichst selbst nach Hause. Meist verzögert sich das vorgesehene Geburtstagsprogramm sowieso und es ergeben sich angespannte Situationen, wenn die abholenden Eltern wartend in der Tür stehen.

Klären Sie vorab, ob Kinder mit Allergien oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten dabei sind, damit kein Gast zum Außenseiter wird. Generell sollten Sie dem Essen nicht zu viel Bedeutung beimessen. Konzentrieren Sie sich weniger auf das Backen und Kochen und verwenden Sie Ihre Energie vielmehr auf ein actionreiches Programm, bei dem der Spaß nicht zu kurz kommt.

Alles im Griff

Wenn der große Tag gekommen ist: Behalten Sie immer das Zepter in der Hand, denn Kinder brauchen einen verlässlichen Ansprechpartner, der weiß, wo’s langgeht. Betrachten Sie sich als Regisseur oder Moderator der Veranstaltung, der vorgibt, wann was passiert. Zumal Sie wahrscheinlich nicht alle eingeladenen Kinder gut genug kennen, um zu wissen, wie sie sich in der Gruppe verhalten. Bevor die Party außer Kontrolle gerät und die Kinder anfangen zu streiten, ist es besser, wenn ein Erwachsener durch das Programm führt.

Wenn Sie einen gemeinsamen Ausflug planen, überlegen Sie gut, ob das Ziel tatsächlich geeignet ist und ob Sie genug Begleitpersonen dabei haben. Eine Tour durch den Zoo mag innerhalb der Familie eine wunderbare Sache sein – mit fünf bis zehn kleinen Kindern wird sie zu einer abenteuerlichen Herausforderung. Informieren Sie sich vorab genau – gibt es an Ihrem Ziel spezielle Kinderprogramme, die Sie als Gruppe buchen können? Gut sind natürlich auch Aktivitäten, bei denen die Kinder mit ihren eigenen Händen etwas herstellen können, wie zum Bespiel töpfern oder filzen.

Mit der Auswahl der Spiele steht und fällt das Fest

Bei Kindern jeden Alters sehr beliebt ist eine Schatzsuche. Ob Sie die Gruppe in zwei oder mehr Teams einteilen bleibt Ihnen überlassen, jedoch ist das Gemeinschaftsgefühl intensiver, wenn sich alle Kinder komplett auf die Suche nach dem zuvor versteckten Schatz begeben.

Spiele sind sowieso ein wichtiger Bestandteil eines gelungenen Kindergeburtstages. Es ist wichtig, dass Sie sich gut auf diesen Part vorbereiten, denn die meisten Kinder lieben es, sich untereinander zu messen oder im Team zu agieren. Bedenken Sie jedoch, dass jedes Kind seine eigenen Talente hat. Von daher ist es gut, unterschiedliche Spieltypen auszuwählen, die Geschick, Schnelligkeit, Geduld und Kreativität abwechselnd bedienen.

Optimal ist es, lustige Spiele in petto zu haben, bei denen es nicht auf das Gewinnen ankommt. Lassen Sie die Kinder beispielsweise mit verbundenen Augen ein Schweinchen mit Ringelschwanz malen – derartig einfache Ideen sorgen für Spaß und entschärfen etwaige Konkurrenzsituationen, bei denen schnell die Stimmung kippt. Sowieso sollten Sie sich mit dem Prämieren von Siegern zurückhalten. Besser ist es, jedem Kind am Ende der Party ein kleines Dankeschön mitzugeben.

Veröffentlicht unter Geburtstagsfeier | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar